zur Übersicht

AUSBILDUNG ZUM FACHINFORMATIKER (m/w/d)

Berufsbild

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration (m/w/d) planen und konfigurieren IT-Systeme. Sie richten Systeme entsprechend den Anforderungen ein, betreiben und verwalten diese. Dazu gehört auch die Analyse, Behebung und Prävention auftretender Fehler mithilfe von Experten- und Diagnosesystemen.
Sie beraten Anwender bei der Auswahl und dem Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Darüber hinaus erstellen Sie Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer durch.
Die Aufnahme neuer Geräte ins Netzwerk und die Beschaffung von Hardware zählt ebenfalls zu den Aufgaben eines Fachinformatikers. Ein weiterer, wichtiger Bestandteil stellt die IT-Sicherheit (Firewalls, Verschlüsselung etc.) dar.

Voraussetzungen

Für eine Ausbildung bei der Schulz Engineering GmbH wird ein Abschluss der Realschule oder Höher vorausgesetzt.
Gute Kenntnisse in den folgenden Schulfächern sind die besten Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (m/w/d):

  • Mathematik: Logisches Denkvermögen ist die Grundlage für die Einführung komplexer Systeme. Hierfür müssen mathematische Kenntnisse vorhanden und anwendbar sein.
  • Informatik: Die Einführung von Systemen erfordert ein Grundverständnis in Bezug auf Informations- und Kommunikationssysteme. Darüber hinaus sind Programmierkenntnisse von Vorteil.
  • Englisch: Für die Lektüre von Fachliteratur oder Benutzerhandbüchern sind z. T. Sprachkenntnisse in Englisch erforderlich.

Duale Berufsausbildung

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration (m/w/d) werden im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule ausgebildet (Duale Berufsausbildung).
Die reguläre Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.
Unsere Auszubildenden besuchen 2 x wöchentlich die Elektronikschule in Tettnang.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen (gerne auch per E-Mail).
counter-image